Eine neue Generation Miniunternehmer stellt ihr Können unter Beweis

Mit dem neuen Schuljahr ist auch das Company Programme bereits wieder gestartet. 197 Miniunternehmen und 1148 Schülerinnen und Schüler haben die Herausforderung angenommen und werden auch dieses Jahr wieder Produkte und Dienstleitungen herstellen und verkaufen. Zum Start des Jahrs haben an jeder Schule Kick-offs stattgefunden. An diesen haben unsere Programme Manager die Miniunternehmen an der Schule besucht, ins Programm eingeführt und sie in den weiteren Schritten beraten. Seitdem haben bereits viele ihre Produktidee und Positionen im Miniunternehmen festgelegt und ihrem Miniunternehmen einen Namen gegeben. Einige Produkte sind bereits in Produktion, werden verkauft und auf den sozialen Medien promotet. Ob recyclebare Strohhalme, Stoffumhängetaschen, Olivenöl, ausradierbare Füller, Vasen aus alten Schallplatten, Schneidebretter, Thermosbecher, Ladekabel oder einem Computerreparationsservice, die Produkte und Dienstleitungen könnten kaum unterschiedlicher sein. Einige dieser Teams haben bereits Eröffnungsveranstaltungen durchgeführt, um Partizipanten für das nötige Startkapital zu finden. Dank dem stetigen Austausch mit unseren Programme Managern sind die Unternehmerinnen und Unternehmer stets gut begleitet.

Während des Programmjahres, das von August bis August dauert, finden diverse Workshops statt, die die Miniunternehmen befähigen, die bevorstehenden unternehmerischen Aufgaben zu bewältigen. Im September wurden freiwillige Workshops des Instituts für geistiges Eigentum angeboten, an denen die Teilnehmenden über geistiges Eigentum, Markenrechte und Patente informiert wurden. Im Oktober und November haben nun diverse Workshops zum Thema Unternehmerische Grundlagen stattgefunden. An diesen bringen unsere Alumni und Programme Manager den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern die wirtschaftlichen Grundlagen in den Modulen Sales, Marketing und Businessplan bei und geben ihnen anhand von individuellen Interviews Tipps für die Weiterentwicklung ihres Miniunternehmens.

Hauptförderer

  • UBS sw
  • Swiss Prime Site sw
  • Die Mobiliar De Sw

YES Partner

  • Avina sw
  • Coop sw
  • IGE sw
  • SwissRe sw
  • Rising Tide Sw
  • Jggf Sw
  • Coop Cultura Sw
  • Lionsclub Sw
  • Swisslos Sw
  • Jggf Sw
  • Accenture sw
  • AXA Winterthur sw
  • Cembra sw
  • CreditSuisse sw
  • EY sw
  • Uri sw
  • PWC sw
  • StateStreet sw
  • Swisscom sw
  • Adp Sw
  • Bloomberg Sw