Es wird wieder debattiert!

Der Geräuschpegel ist seit August in den Klassenzimmern gestiegen, denn es wird wieder fleissig Debattieren geübt. In den 24 Minuten einer Debatte finden hitzige Diskussionen statt. Die ehemaligen Teilnehmenden, unsere Jugend debattiert Alumni, besuchen fleissig Schulklassen und geben ihr Wissen und ihre Erfahrung im Debattieren weiter. An diesen Alumnieinsätzen lernen die Schülerinnen und Schüler die vier Bewertungskriterien einer Debatte, Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft, kennen. Ausserdem wird ihnen gezeigt, wie man eine Eröffnungs- und Schlussrede vorbereitet und sich an die vorgegebene Zeit von zwei Minuten für die Eröffnungsrede und einer Minute für die Schlussrede hält. Doch bevor man überhaupt mit einer Debatte beginnen kann, muss man ausgiebig recherchieren. Die Jugendlichen lernen diverse Recherchemethoden kennen und finden heraus, welche ihnen am besten liegt. Zudem lernen sie, Quellen kritisch zu betrachten und vertrauenswürdige Quellen zu erkennen. Dieses Wissen kann mithilfe unserer Alumni oder auch zur Unterrichtsunterstützung mithilfe unseres Downloadbereichs erlernt werden. In diesem Downloadbereich sind Theorie- und Übungsmaterialien sowie diverse Themendossiers zu Abstimmungen und anderen politischen Themen vorhanden, die Jugend debattiert Mitgliedern gratis auf unserer Webseite zur Verfügung stehen. Damit jeweils immer über die aktuellsten politischen Themen diskutiert werden kann, werden die Dokumente laufend aktualisiert.

Um auch in Zukunft auf die Erfahrung der Alumni zählen zu können, schulen wir diese, damit sie bereit sind, ihrerseits Einsätze in Schulklassen zu leisten.

Zusätzlich unterstützt Jugend debattiert externe Debattieranlässe. So zum Beispiel der Fokustag Baloise unter dem Motto «Jugend diskutiert», der am 28. November in Basel stattfindet. Dieser Anlass richtet sich an Auszubildende, die mithilfe von YES einen Einblick in die Welt des Debattierens erhalten sollen. Dafür wurden Alumni aus der Region Basel geschult.

Das allgemeine Ziel von Jugend debattiert ist, möglichst viele Jugendliche an Sekundarschulen, Gymnasien und Berufsschulen für das Debattieren zu begeistern und so die politische Bildung in der Schweiz zu fördern. Jugendliche, denen das Debattieren besonders liegt, haben ausserdem die Möglichkeit, ihr Können im Debattieren auf grösseren Bühnen unter Beweis zu stellen. Denn sie können sich durch schulinterne Qualifikationen für unsere Regionalfinale qualifizieren. Diese finden im Dezember und Januar statt. Die Besten dieser Regionalfinale können sich wiederum für das nationale Finale qualifizieren und auf grosser Bühne nach der Ehre des besten Debattanten der Schweiz streben. Dieses findet am 29. und 30. März in Bern statt.

In diesem Sinne wünschen wir allen weiterhin viel Spass am Debattieren!

Hauptförderer

  • UBS sw
  • Swiss Prime Site sw
  • Die Mobiliar De Sw

YES Partner

  • Avina sw
  • Coop sw
  • IGE sw
  • SwissRe sw
  • Rising Tide Sw
  • Jggf Sw
  • Coop Cultura Sw
  • Lionsclub Sw
  • Swisslos Sw
  • Jggf Sw
  • Accenture sw
  • AXA Winterthur sw
  • Cembra sw
  • CreditSuisse sw
  • EY sw
  • Uri sw
  • PWC sw
  • StateStreet sw
  • Swisscom sw
  • Adp Sw
  • Bloomberg Sw